TV-SKRIPTE

« zurück



Erste Firmung dieses Jahr in der Herz-Jesu-Gemeinde

» lesen

FDP fragte Jugendliche nach ihren Wünschen
Super, dass sich Politiker einsetzen

» lesen


Es droht die Entsolidarisierung
Vertreter der Ersatzkassen schilderten Ute Vogt ihre Situation
» lesen

Früh übt sich...
Journalimus aus Kinderhänden
Für Journalismus begeisterte ich mich schon als Kind. Das Resultat: die Grundschulzeitung "Jugendpost"
» lesen

Neueröffnung des Italy Inn bei Berry

Der beste Cappuchino Baden-Württembergs

(16.10.1999) jaso. Weit mehr als nur ein Hauch von ,Bel la Italia' weht seit Freitag abend in der Bahnhofstraße zwei. "Italy Inn" heißt das Ristorante, in dem es sowohl Snacks für den kleinen Hunger, aber auch Menüs für ein ausgiebiges, gemütliches Feinschmecker-Abendessen gibt. Alles steht auf der Speisekarte, was der Gaumen begehrt: Pasta, Penne, Pizza - und sogar deren französisches, pardon: elsässisches Pendant Flammkuchen, von einem Elsässer zubereitet.

Inhaber Azedine Berrada, von seinen Stammkunden nur Berry genannt, brachte dreieinhalb Monate damit zu, dem kleinen Lokal das Flair einer römischen Cantina einzuhauchen. Innenarchitekten aus Mailand wählten das Mobiliar, das direkt aus Italien importiert wurde. Ebenso das Marmor-Mosaik, das im Zentrum des Lokals den Boden ziert. Die offene Küchenzeile erlaubt es, dem Koch, Küchenchef und gefragten Dozenten für Kochkunst Berrada bei der Zubereitung des Mahls über die Schulter zu schauen. "Viele Lokale verstecken ihren Koch. Hier soll jeder sehen, wie täglich aus Italien gelieferte Lebensmittel zu einem Gericht zusammengefügt werden." Neben il forno, dem "modernsten Ofen, der derzeit auf dem Markt ist", thront eine Espresso-Maschine für über 20 000 Mark. "Die beste, die es gibt. Ich lege großen Wert auf Qualität," betont Berrada, der noch einen Superlativ anzubieten hat: Er macht den besten Cappuchino Baden-Württembergs und wurde ausgezeichnet. Über die neugestaltete Marmortreppe gelangt der Gast in das obere Stockwerk. Geht hier bei Frascati Seco oder Roca Ventosa dem Dinner zu Zweit der Gesprächsstoff aus, bietet sich mit dem Blick auf das abendliche Treiben des Leopoldplatzs genügend Abwechslung.

» nächster Artikel

Letzte Aktualisierung: 16.2.2022

» Zufallstext

» nächster Text





Im Magazin:

In Pforzheim wird mehr als jeder dritte Bund für's Leben geschieden
"Die Frauen sind nicht mehr so dumm wie früher"
Resultat der zerbrochenen Ehen: Schulden und 250 alleinerzogene Kinder im Jahr
» lesen

jaso°press
mehr JASO im jasoweb.de
Impressum