MAZ1

MAZ2

MAZ3

MAZ4

MAZ5

MAZ6

SNG1

JASO.tv auf tagesschau.de | JASOtube | UniKaTH-TV

n-1

KONTROLL1
JASOtv Video der Woche
STUDIO A

KONTROLL2
JASOtv Magazin
STUDIO B

EURON

EUROE

EUROS

EUROW

ATM

STERNPUNKT FFM
Seien Sie Ihr eigener Regisseur und klicken Sie auf die Bilder der Monitorwand, um Videos zu starten.
JASO.tv
...zum jasoweb.de


Textarchiv

Letzte Aktualisierung: 16.9.2021

• Gesundheitsämter: In Infektionsketten gelegt

Sendedatum: 07.01.2021 • Format, Länge: Rep 1:37 • Sender: ARD

Zurzeit ist die Lage in den Gesundheitsämtern ein klein bisschen entspannter, weil es wegen des Lockdowns zu weniger Infektionen kommt und es über die vergangenen freien Tage weniger Tests gab und somit auch weniger Fälle bekannt wurden, deren Kontakte nachverfolgt werden müssen. Da bleibt mal Zeit, ein Gesundheitsamt zu besuchen. Wir waren in der Stabstelle Corona des Gesundheitsamts Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz und schauten uns mal an, welche Berufsgruppen besonders oft bearbeitet werden müssen und welche technischen Mittel dafür zur Verfügung stehen.

In dieser vernetzten Zeit, in der mancher Kühlschrank schon selbstständig Milch nachbestellt, kommt die schlechte Nachricht vom Gesundheitsamt meist noch auf herkömmlichem Weg. Zum Glück geht da jetzt jemand ran:

ATMO „Ja, Ihre Tochter hat einen positiven Corona-Test.“„Wo arbeitet denn Ihre Tochter? Im Altenheim.“

Wieder ein Altenheim! Das Gesundheitsamt Bad Kreuznach erfasst auch die Berufe der Infizierten. So lassen sich Infektionsherde erkennen: Pflegekräfte, Mediziner, Sanitäter, kurz: Menschen, die mit Menschen arbeiten, sind am meisten betroffen. Aber auch Menschen in Großraumbüros. Und deren Familien, wenn sie das Virus nach Hause tragen. Der Supermarkt als Hotspot hingegen sei noch unauffällig. Aber das muss nicht viel heißen:

O-TON Ron Budschat, Leiter der Stabstelle Corona Bad Kreuznach: „Erstens ist die Personennachverfolgung extrem schwierig, weil ich anonym in den Supermarkt reingehe und auch anonym wieder rausgehen kann. Und wir durchaus feststellen, dass der zeitliche Kontakt zwischen den Personen untereinander so gering ist, dass die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer ist als wenn ich als Arbeitskollege in einem gemeinsamen Büro arbeite.“

Das Gesundheitsamt Bad Kreuznach hat sich zur Nachverfolgung eine eigene Software gezimmert. Doch Kontaktverfolgung über die Landkreisgrenze hinaus: unmöglich.

Die digitale Plattform Sormas könnte helfen: Sie vernetzt Gesundheitsämter, Labore, Ärzte und Infizierte. Doch noch ist sie entgegen Beteuerungen der Politik nicht flächendeckend eingeführt, bringt so wenig. Und so kommen in Zeiten von Internet 4.0 Laborergebnisse noch per Fax.



zurück zur Suche | zurück zur Startseite

Alle 868 Texte anzeigen

Impressum