MAZ1

MAZ2

MAZ3

MAZ4

MAZ5

MAZ6

SNG1

JASO.tv auf tagesschau.de | JASOtube | UniKaTH-TV

n-1

KONTROLL1
JASOtv Video der Woche
STUDIO A

KONTROLL2
JASOtv Magazin
STUDIO B

EURON

EUROE

EUROS

EUROW

ATM

STERNPUNKT FFM
Seien Sie Ihr eigener Regisseur und klicken Sie auf die Bilder der Monitorwand, um Videos zu starten.
JASO.tv
...zum jasoweb.de


Textarchiv

Letzte Aktualisierung: 14.2.2020

• Corona-Virus: Reaktionen auf Infektionen

Sendedatum: 02.02.2020 • Format, Länge: Rep 2:00 • Sender: ARD

Gestern Nacht kurz vor 23 Uhr sah alles noch gut aus: Die drei Busse mit 115 Rückkehrern aus der vom Corona-Virus betroffenen Region Hu bai fahren in die Südpfalz-Kaserne in Germersheim. Mehr als 22 Stunden waren sie unterwegs, aus China in die Pfalz.

Auch nach der Landung in Frankfurt gab es bei Untersuchungen am Flughafen nur bei einer Person einen Corona-Verdacht. Ein Schnelltest führte aber zu Entwarnung.

Doch heute Morgen die Nachricht: Zwei Männer in der Quarantäne sind mit dem Corona-Virus infiziert. Infektionsschutzkrankenwagen bringen sie in die Uniklinik Frankfurt. Laut Ärzten sind sie medizinisch wohlauf.

O-TON Fritz Brechtel, Landrat Kreis Germersheim: „Das Ergebnis wurde erst genannt, als sie schon hier waren. Darüber wurden wir heute Morgen informiert und deshalb haben wir diese beiden Personen, die mit dem Corona-Virus behafetet sind, wieder nach Frankfurt in die Klinik zurückverbracht.“

Die Infektionen von Germersheim sorgen für Reaktionen über die Südpfälzische Stadt hinaus: Nach dem Bundesgesundheitsminister laden auch das Frankfurter Gesundheitsamt und das Uniklinikum zur Pressekonferenz.

O-TON Jürgen Graf, Universitätsklinikum Frankfurt:

Das die beiden seit dem Abflug in China andere Menschen angesteckt haben könnten, sei eher unwahrscheinlich.

O-TON René Gottschalk, Gesundheitsamt Frankfurt: "Wir können das ausschließen, weil überall Atemmaske getragen wird."

Zu ihnen kamen heute noch elf dazu: Gestern hatten sie in Frankfurt bleiben müssen, einer wegen Corona-Verdachts, zehn andere wegen gesundheitlicher Beschwerden. Heute erreichten auch sie am Mittag die Quarantäne-Kaserne von Germersheim und müssen nun mindestens 14 Tage hier bleiben.



zurück zur Suche | zurück zur Startseite

Alle 826 Texte anzeigen

Impressum