MAZ1

MAZ2

MAZ3

MAZ4

MAZ5

MAZ6

SNG1

JASO.tv auf tagesschau.de | JASOtube | UniKaTH-TV

n-1

KONTROLL1
JASOtv Video der Woche
STUDIO A

KONTROLL2
JASOtv Magazin
STUDIO B

EURON

EUROE

EUROS

EUROW

ATM

STERNPUNKT FFM
Seien Sie Ihr eigener Regisseur und klicken Sie auf die Bilder der Monitorwand, um Videos zu starten.
JASO.tv
...zum jasoweb.de


Textarchiv

Letzte Aktualisierung: 29.10.2020

• November-Shutdown: Belastung für die Geselligkeit

Sendedatum: 29.10.2020 • Format, Länge: Rep 1.45 • Sender: ARD

Einen Lockdown light hatten viele schon erwartet. Gestern einigten sich Kanzlerin und Ministerpräsidentin auf eine schärfere Variante. Von Montag an werden auch Fitnessstudios und Kneipen in Zwangsurlaub gehen. In den beiden Branchen herrscht Unverständnis und Verzweiflung.

Die Corona-Pandemie – auch für dieses Mainzer Fitnessstudio eine Kraftanstrengung: drei Monate geschlossen im Frühjahr. Obwohl doch die Präventions- und Rehaprogramme hier von der Krankenkasse bezahlt werden, also medizinischen Wert haben: Von Montag an wieder zu.

O-TON Lena Hinrichsen, Kundin Fitnessstudio: „Sehr traurig und niedergeschlagen. Das ist ein wichtiger Ausgleich für mich.“

O-TON Britta Blees, Kundin Fitnessstudio: „Auf den Gängen wird überall Mundschutz getragen und die Hygienmaßnahmen werden ergriffen. Also, ich weiß gar nicht, wo das Problem ist.“

O-TON Esme Coraggioso, Geschäftsführerin: „Auf gar keinen Fall werden wir das akzeptieren. Wir sehen uns als ein ganz wichtiges Gut an, um die Menschen gesund zu erhalten, ihr Immunsystem zu stärken. Deshalb haben wir uns mit den Mainzer Studios zusammengeschlossen und einen Anwalt für Verwaltungsrecht gesucht. Wir werden definitiv klagen.“

Sowieso schon weniger Gäste in den Kneipen, nun noch der November-Shutdown. Hier im Krokodil machte man alles, um den Corona-Hygieneanforderungen gerecht zu werden. Über den Außenbereich sollte am Montag ein großes Zelt - Winterweihnachtsmarktatmosphäre mit Corona-Abstand. Der Plan: geplatzt. Wieder Zwangsferien. Sowohl hinter als auch vor der Theke bierernste Stimmung.

O-TON Benedikt Bernhart, Gast: „Je eher alles runtergefahren ist, umso eher ist alles vorbei. Dann geht es vielleicht nächstes Jahr wieder geregelt weiter.“

O-TON Pascal Neuland, Wirt: „Wenn die Leute nicht mehr hier im kontrollierten Bereich sind, werden sie daheim treffen, sie werden sich in privaten Feiern treffen. Sie werden mehr als zwei Haushalte treffen, weil: Es darf nicht kontrolliert werden. Von daher sehe ich das sehr, sehr skeptisch.“

Das Fitnessstudio wird nun vieles wie den Yoga-Kurs online abhalten. Glücklich mache das Teilnehmer aber nicht: Wie in der Kneipe, fehlt von Montag an dann auch hier ein sehr menschlicher Aspekt: das Miteinander.



zurück zur Suche | zurück zur Startseite

Alle 855 Texte anzeigen

Impressum