TV-SKRIPTE

« zurück


Ortschaftsratssitzung Büchenbronn be-herrscht von einem Thema
Erschließungskosten zahlen nach 35 Jahren?
Büchenbronner Bürger in Beweisnot im Kampf gegen den Paragrafenreiter
» lesen

Die-Linke-Bundestagskandidat Wolfgang Schulz stellte sich 40 Zuhörern
„Wie Windeln muss auch Geld versteuert werden“
Der Fliesenlegermeister auf Stimmenfang wetterte gegen Missmanagement des Staates und Unter-nehmer
» lesen


Sorgt Fraktionsgemeinschaf t für neuen Diskussionsstoff in der Stadt?
Mit einem EU-Urteil sollen sich die Bedingungen für die ÖPNV-Neuorganisation geändert haben
» lesen

Früh übt sich...
Journalimus aus Kinderhänden
Für Journalismus begeisterte ich mich schon als Kind. Das Resultat: die Grundschulzeitung "Jugendpost"
» lesen

Angst um Jugendarbeit

Ortschaftsrat Eutingen gibt Klingel-Neubau grünes Licht

(16.09.2005) jaso. Zwei Themen standen im Mittelpunkt der Sitzung des Ortschaftsrats Eutingen am Mittwochabend: Zum einen die Genehmigung der Bebauung am Frauenwald und die Jugendarbeit in Eutingen, die noch ohne neue Bleibe und bald auch mit weniger Geld weiterfunktionieren soll.

„200 000 Euro will die Stadt einsparen. Davon wird auch die Jugendarbeit in Eutingen betroffen sein,“ erklärte der Leiter der Jugendförderung, Frank Schmidt. 12 Stunden in der Woche werde der Stadtteil derzeit durch Honorarkräfte betreut. Hinzu komme Jugendarbeit an Straßen und Plätzen, sowie zahlreiche Aktionen mit den Jugendlichen. Ob dieser Standard vor dem Hintergrund der Einsparungen gehalten werden könne, stellte Schmidt in Frage. Ortsvorsteher Helge Hutmacher sprach daraufhin seinen Ortschaftsräten aus der Seele: „Ich habe Angst um die Jugend. Wenn wir hier keine Jugendarbeit mehr machen können, bereitet mir das schwere Kopfschmerzen.“ Erfolgslos gestalte sich aber auch die Suche nach einer neuen Unterkunft des Jugendtreffs, nachdem die bisherige auf Grund überhöhter Miete gekündigt wurde. Derweil bedürfe es keiner allzu ungewöhnlichen Unterkunft: „Da muss nur ein Billardtisch, ein Kicker und eine Sitzgruppe reinpassen. Und es muss ein übersichtlicher Raum sein. Das reicht schon,“ so Axel Baumbusch, beim Stadtjugendring für die Jugendarbeit Stadtteile zuständig.

Viel mehr Platz wird in frühestens einem Jahr das Versandhaus Klingel haben. Der Eutinger Ortschaftsrat hatte keine Einwände gegen die Bebauung des Frauenwalds nördlich des Versandhauses im Altgefäll. Dazu werde der Heuweg weiter nach Norden verlegt, der den Vergrößerungswünschen des Unternehmens bisher eine Grenze setzte. Sieben vollwertige Stockwerke bis zu einer Höhe von 22 Metern wird das neue Gebäude auf dem Areal haben dürfen. Nach den nächsten Genehmigunsetappen im Planungsausschuss am 19. Oktober und dem Gemeinderat am 8. November werden die Planungen vorraussichtlich im Dezember zur Offenlage kommen.

» nächster Artikel

Letzte Aktualisierung: 19.11.2022

» Zufallstext

» nächster Text





Im Magazin:

Miss Pforzheim kommt aus Neustadt an der Weinstraße
Miss-Wahl-Hopping zu fünft

» lesen

Das Interview:

Talkmaster Wieland Backes spricht im Interview über sein Erfolgsrezept, Nachmittags-Talkshows und die Anfänge vor 16 Jahren
Es gibt wieder Sehnsucht nach Niveau. Vorallem bei der Jugend

» lesen

In Pforzheim verschiedene Reaktionen auf New Yorker Anschläge / Ölpreis steigt bis zu zehn Pfennig
Die ferne Katastrophe und der heftige Schock vor Ort
Bestürzung und Sprachlosigkeit herrschen in jüdischer Gemeinde / Flugzeug mit Sparkassendirektor drehte um
» lesen

Drei Tage nach dem Inferno barg Feuerwehr die Überreste
Ruhe zu bewahren war das richtige
Nachbar rettete Familie mit elf Monate altem Kind aus dem 1. OG
» lesen

jaso°press
mehr JASO im jasoweb.de
Impressum