TV-SKRIPTE

« zurück



Begrüßung zum Spargelessen
Es gilt das gesprochene Wort.
» lesen


Würmer Bescheidenheit
Ortschaftsrat tagte
» lesen


„Mini-Mall“ mit Glaskuppel und Piazza
Centralpassage eröffnet
» lesen

Früh übt sich...
Journalimus aus Kinderhänden
Für Journalismus begeisterte ich mich schon als Kind. Das Resultat: die Grundschulzeitung "Jugendpost"
» lesen

Konsequente Länder werden bestraft

Minister Reinhart fordert zügige Gangart in der Föderalismusreform

(27.04.2006) Anläßlich der mündlichen Verhandlung über die Klage Berlins auf finanzielle Hilfe des Bundes unterstrich der Bevollmächtigte des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Minister Professor Dr. Wolfgang Reinhart, am Donnerstag (27.04.2006) in Berlin erneut die Wichtigkeit einer baldigen Föderalismusreform.

Bei der ersten Stufe dieser Reform, die sich vor allem folgende Ziele gesetzt habe: Entflechtung, mehr Alleinverantwortung, mehr Subsidiarität, beschleunigte Entscheidungen, mehr Wettbewerb, sei man schon auf gutem Wege. Im Bundesrat lägen bereits seit dem 10. März 2006 zwei entsprechende Gesetzentwürfe vor, und die Anfang Mai stattfindende gemeinsame Anhörung des Ausschusses für Innere Angelegenheiten des Bundesrates und des Rechtsauschusses des Deutschen Bundestages werde sicherlich das parlamentarische Verfahren zur Verabschiedung des ersten Teils der Reform befördern.

Die Klage Berlins lasse aber auch überdeutlich werden, daß es mit der ersten Reformstufe keinesfalls getan sei, daß sie vielmehr ohne die zweite Stufe, die Neuregelung der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern, weitgehend nutzlos bleiben werde.

"Wir wollen uns nicht zum Richter über die Politik anderer Länder aufschwingen. Aber wir haben vor allem die Pflicht, die Mittel, die die Bürger und Unternehmen in Baden-Württemberg auf der Basis unserer konsequenten und erfolgreichen Wirtschafts- und Finanzpolitik erarbeiten, dem Land zugute kommen zu lassen. Dies gilt natürlich umso mehr, wenn wir aufgrund der ersten Reformstufe vermehrt Eigenverantwortung für das Land übernehmen werden." Es gehe nicht an, daß einige Länder sich den Mühen einer konsequenten Konsolidierungspolitik unterzögen und daß andere Länder trotz einer problematischen eigenen Finanzpolitik weitgehend die Früchte dieser Mühen ernteten."

» nächster Artikel

Letzte Aktualisierung: 9.11.2021

» Zufallstext

» nächster Text





Im Magazin:

Miss Pforzheim kommt aus Neustadt an der Weinstraße
Miss-Wahl-Hopping zu fünft

» lesen

Das Interview:

Talkmaster Wieland Backes spricht im Interview über sein Erfolgsrezept, Nachmittags-Talkshows und die Anfänge vor 16 Jahren
Es gibt wieder Sehnsucht nach Niveau. Vorallem bei der Jugend

» lesen

In Pforzheim verschiedene Reaktionen auf New Yorker Anschläge / Ölpreis steigt bis zu zehn Pfennig
Die ferne Katastrophe und der heftige Schock vor Ort
Bestürzung und Sprachlosigkeit herrschen in jüdischer Gemeinde / Flugzeug mit Sparkassendirektor drehte um
» lesen

Drei Tage nach dem Inferno barg Feuerwehr die Überreste
Ruhe zu bewahren war das richtige
Nachbar rettete Familie mit elf Monate altem Kind aus dem 1. OG
» lesen

jaso°press
mehr JASO im jasoweb.de
Impressum